Prenzlau

Schülervertretung

Hallo, liebe Mitschülerinnen und Mitschüler.
Wir sind Eure Vertretung hier an unserem Gymnasium!

Schülersprecher

Als Schülersprecherteam sehen wir es vor allem als unsere Aufgaben, die Interessen von uns Schülern gegenüber allen Bereichen der Schule bestmöglich zu vertreten und unsere Ideen weiterzutragen. Wir versuchen außerdem die Schule mit Projekten in den Themen Immigration, Zivilcourage und Zusammenhalt weiterzubringen. Derzeit arbeiten wir an einem Kulturenflyer, der unsere Schule mit ihrer vielfältigen ethnischen, religiösen, sozialen – kurz kulturellen – Vielfalt darstellen soll.

Wir haben jederzeit ein offenes Ohr für Euch und stehen Euch bei Problemen jeder Art zur Seite, versuchen diese gemeinsam mit Euch zu lösen. Unser Ziel ist es, dass sich alle Schülerinnen und Schüler wohl- und mitgenommen fühlen.

Wir tragen die Bitten und Probleme der gesamten Schülerschaft an die Schulleitung weiter. Drei- bis viermal im Jahr berufen wir eine Schülerkonferenz ein, in denen wir Informationen an Euch weitergeben. Gemeinsam wollen wir dafür sorgen, dass sich unsere Schule weiterentwickelt und verbessert.

Ihr könnt gerne jederzeit mit Problemen oder Verbesserungsvorschlägen an uns herantreten. Wir sind in jeder Pause auf dem Schulhof für euch ansprechbar.

 

Emma Führling

Ich heiße Emma Führling.

Ich bin die Schülersprecherin des Christa-und-Peter-Scherpf-Gymnasiums. Mein Geburtstag ist der 22.08.2002 (Prenzlau) und ich besuche zurzeit die Klasse 10.2.

Als Schülersprecherin sehe ich es als meine Aufgabe, die Interessen der Schülerschaft in unterschiedlichen Gremien zu vertreten, wie zum Beispiel in der Schulkonferenz. Außerdem, vermittle ich bei Problemen zwischen Schülern und Lehrern und bin der Ansprechpartner der Schulleitung, wenn es um die Belange der Schülerschaft geht. Als Schülersprecherin leite ich die Schülerkonferenzen. Zudem bin ich für die Organisation der Schülerbasare verantwort-lich.

Ihr könnt gerne jederzeit mit Fragen und Wünschen an mich herantreten und ich werde versuche Euch zu helfen.

Jakob Scheunemann

Ich bin Jakob Scheunemann.

Ich wurde am 30.01.2003 in Prenzlau geboren und gehe in die 10.1. Seit der neunten Klasse bin ich stellvertretender Schülersprecher.

Als stellv. Schülersprecher ist es meine Aufgabe, die Schüler und ihre Interessen zu vertreten. Ich bin Ansprechpartner für Schüler und Lehrer, wenn es um Probleme oder alle Euch und uns betreffenden Fragen geht. Ich unterstütze unsere Schülersprecherin in ihren Entscheidungen und bringe mich mit eigenen Ideen und Anregungen ein. Bei uns herrscht Demokratie – es zählt also jede Meinung.

Nach vorheriger Absprache kann man mich am Montag in der 1./2. Stunde, am Donnerstag in der 3./4. Stunde oder in den Mittagspausen im Schülersprecherraum (R 313) antreffen. Eure Fragen und Wünsche aber auch kritische Gedanken könnt Ihr auch in den Briefkasten werfen. Wir werden uns dann schnell bei Euch melden und einen Termin vereinbaren.

Armin Bensing

Ich bin Armin Bensing.

Ich erblickte am 23.02.2004 in Prenzlau das Licht der Welt.

Derzeit besuche ich die Klasse 9.1, in der ich Klassensprecher bin. Gleichzeitig wurde ich zum stellvertretenden Schülersprecher gewählt.

Es macht mir Spaß, die Interessen meiner Mitschüler  zu vertreten. Ich möchte unser Gymnasium mit Projekten bereichern, die Moral der Schülerschaft stärken und mich für eine bessere materielle Ausstattung einsetzen.

Wenn Ihr Fragen, Wünsche oder auch Probleme habt, sprecht mich an. Ihr findet mich in den Pausen auf dem Hof und im Treppenhaus.

Aman Deep Kaur

Hallo. Mein Name ist Aman Deep Kaur und ich bin stellvertretende Schülersprecherin.

Ich gehe in die Klasse 10.4 und wurde am 21.06.2003 in Demmin geboren.

Die Aufgaben von uns Schülersprechern ist es, Probleme oder Angelegenheiten der Schülerschaft an den unterschiedlichen Gremien der Schule weiterzuleiten und dort zu vertreten sowie bei Problemen zwischen den Schülern, den Lehrkräften und den Eltern zu vermitteln. Wir sind unter anderem verantwortlich für einige Projekte an unserer Schule und repräsentieren diese auch auf verschiedenen Veranstaltungen. Unser Ziel ist es, dass alle Schülerinnen und Schüler sich an unserer Schule wohl fühlen.

Mich kann man fast immer ansprechen, vor allem  montags in der 1./2. Stunde.