Landesfinale Jugend trainiert für Olympia

Tischtennis-Krimi in Cottbus

Am Dienstag, den 28.02.2017, standen die Schülerinnen des Christa-und-Peter-Scherpf-Gymnasiums am Tisch, um Punkte zu sammeln und sich für das Bundesfinale in Berlin zu qualifizieren. Das Landesfinale Tischtennis der Mädchen fand diesjährig erstmals in Cottbus statt.

Die Schülerinnenmannschaft der WK II stellten sich zwar dem hohen Niveau auf Landesebene, hatte jedoch mit fünf Nicht-Vereinsspielern kaum eine Chance ins Spielgeschehen um die Plätze 1 bis 3 eingreifen zu können. Trotzdem ist ihre Teilnahme lobend zu erwähnen, da sie mit Engagement und Willenskraft einige Sätze für sich entscheiden konnten. Julia Daetz, Sora Jahns, Henriette Naumann, Linda Kohn, Alina Kaesler und Laura Ewert konnten letztendlich den vierten Platz beim Landesfinale erreichen. Die Mannschaft der Schule aus Velten wird das Land Brandenburg beim Bundesfinale vertreten.

Tischtennis 1

Nachdem im letzten Jahr die Qualifikation zum Bundesfinale der WK III Mädchen knapp verpasst wurde, waren die Schülerinnen umso motivierter, diesmal den Sieg zu holen. Alina Schön, Josephine Specht, Nina Massors, Emilie Tank, Tabea Förster und Enie Heinold gewannen ihr erstes Match gegen das Cottbusser Team deutlich mit 7:2. Im zweiten Spiel machten es die CuP-Schülerinnen äußerst spannend. Die Doppelpaarung Schön/ Massors sowie die Einzelspiele von Schön und Specht wurden erwartungsgemäß mit 3:0 Sätzen zu Gunsten der Prenzlauer entschieden, wohingegen das Duo Specht/ Tank gegen das stärkere Doppel leider das Nachsehen hatte. Die Einzelspiele von Förster, Heinold und Massors gingen trotz kämpferischer Leistungen ebenso verloren. Nach 3: 4 Rückstand holte erst Tank den Ausgleichspunkt, anschließend beim Stand von 4:4 trat das Doppel Förster/ Heinold mit schwerer Last an den Tisch. Nervenstärke und Kampfesgeist waren hierbei besonders gefragt. Die Mannschaftsmitglieder fieberten am Rand mit und jeder hart erkämpfte Punkt wurde bejubelt. Letztendlich setzte sich das Prenzlauer Doppel mit konzentrierter Angriffstaktik durch. Somit war der Sieg perfekt und das Team darf sich auf eine Teilnahme am Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia in Berlin freuen.

Tischtennis 2

 

[Home] [Wir über uns] [Anerkennung] [Schulprogramm] [Konzepte] [News/Kalender] [Vertretungsplan] [Verbraucherschule] [Fächer] [Chor] [AG's] [Projekte] [Platz Synagoge] [Sprachreisen] [Gedenken Progromnacht] [GeDenkmal] [Demokratie] [History-Award] [Skandale] [Geschichtswettbewerb] [Ausgrabung Seehausen] [Zu Gast beim] [History Award 2013] [Gedenklauf 2016] [Gedenklauf 2015] [Gedenklauf 2014] [Gedenklauf] [Geschichtsw. 2013] [Projektfahrt Moskau] [histo. Lernen] [Projekt Herz] [Jugendgeschichtstag] [Geschichtw. 14_15] [Foodbox] [SK Physik_Medizin] [Bänkelgesang] [Tischtennis] [LuBz] [Eltern] [Förderverein] [Schülervertretung] [Hausordnung] [Formulare] [Materialien] [Impressum] [Lage / Anfahrt]