Zu Gast beim Bundespräsidenten – Angelia Pouillon gewinnt zweiten Bundespreis
beim Geschichtswettbewerb der Körber-Stiftung

„Über 5000 Köpfe haben sich über das besondere Verhältnis von ,Gott und die Welt´ gebeugt und (...) Sie haben gezeigt wie frisch die Spur noch heute in der Gegenwart ist.“ lauteten die Geleitworte des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier bei der Bundespreisverleihung und Abschlussveranstaltung des Geschichtswettbewerbs 2016/17 am Mittwochvormittag im Schloss Bellevue.

Unter diesen 5000 befanden sich auch in diesem Jahr engagierte und an den historischen Ereignissen der Uckermark interessierte Schülerinnen und Schüler des Scherpf-Gymnasiums. Auf Landesebene konnte das Gymnasium bereits durch Arbeiten über die Junge Gemeinde in der DDR, die Lebensgeschichte eines Schumachergesellen oder die Reformation in Prenzlau glänzen. Zwei Landessiege wurden erreicht und zum vierten Mal infolge ging der Preis der „Landesbesten Schule“ nach Prenzlau.

alle mit dem Bundespräsidenten
Angelia Pouillon, Katrin Winter und Jan Markhoff mit Frank-Walter Steinmeier im Schloss Bellevue

Aus den 250 Landessiegen der Bundesländer ermittelte die Jury der Körber-Stiftung 50 Bundespreise. Eine dieser 50 prämierten Arbeiten legte Angelia Pouillon vor und erreichte mit der Betrachtung der „Prenzlauer Zeugen Jehovas im Visier der Stasi“ einen hervorragenden 2. Bundespreis. Neben der Einladung ins Schloss Bellevue konnte Angelia mit Katrin Winter, als Vertreterin aller teilnehmenden Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums, und Tutor Jan Markhoff am Vorabend in Clärchen´s Ballhaus Berliner Luft schnuppern und mit den Preisträgern der anderen Bundesländer ins Gespräch kommen.

Angelia beschäftigte sich in ihrer Arbeit einerseits mit der Observierung und Überwachung der Zeugen Jehovas im Zeitraum zwischen 1961 und 1981 durch die Staatssicherheit der DDR. Andererseits lag es ihr am Herzen die Menschen hinter den Aktennotizen kennenzulernen und zu Wort kommen zu lassen. Dafür konnte sie zwei zwei Zeugen Jehovas für ein Zeitzeugeninterview gewinnen.

Sie zeichnet somit ein Bild über die Geschichte Prenzlaus, das die frische Spur von „Gott und der Welt“ in unserer Gegenwart aufzeigt.

Presseartikel: download

 

[Home] [Wir über uns] [Anerkennung] [Schulprogramm] [Konzepte] [News/Kalender] [Vertretungsplan] [Verbraucherschule] [Fächer] [Chor] [AG's] [Projekte] [Platz Synagoge] [Sprachreisen] [Gedenken Pogromnacht] [GeDenkmal] [Demokratie] [History-Award] [Skandale] [Geschichtswettbewerb] [Ausgrabung Seehausen] [Zu Gast beim] [History Award 2013] [Gedenklauf 2016] [Gedenklauf 2015] [Gedenklauf 2014] [Gedenklauf] [Geschichtsw. 2013] [Projektfahrt Moskau] [histo. Lernen] [Projekt Herz] [Jugendgeschichtstag] [Geschichtw. 14_15] [Foodbox] [SK Physik_Medizin] [Bänkelgesang] [Tischtennis] [Handball WK II 2017] [Physikexkursion] [TT Mädchen] [Tous en scène] [Straßenstaffellauf 2017] [Jugend forscht 2017] [Be Smart - Don't Start] [Geschichtswettbewerb 2017] [170 Jahre B. Revolution] [Projekt Prager Frühling] [ERLEBT. ERZÄHLT. ERINNERT] [1. Weltkrieg] [LuBz] [Eltern] [Förderverein] [Schülervertretung] [Hausordnung] [Formulare] [Materialien] [Impressum] [Lage / Anfahrt] [Goldenes Abitur]